Aus für Bio

Außenansicht des Computeums mit der Fassade zur Hälfte neu gestrichen
Die Hälfte ist geschafft.

Heute hat sich doch nochmal ein tag mit deutlich über 5 Grad und ohne Nachtfrost ergeben – und ich hab die Gelegenheit genutzt und mal mit der Fassade begonnen. Die Farbe entstammt dem Corporate Design (jup, sowas haben wir) und findet dich auf jeder Tafel als Hintergrund. Und für die Wand ist es perfekt. Der Sockel bekommt dann die Farbe vom Rand der Tafeln, bzw. dem Hintergrund der Abschnittstafeln. Klingt kompliziert, ist es aber nicht.

Leider sind die Herbsttage recht kurz, daher hat es nur für die Hälfte er Fassade gereicht – also plus ein bisschen was, weil ich hab, bevor es dunkel war, noch geschafft die Bio-Markt schrift auch zu übermalen. Als Grundierung, weil über die Schrift muss man zweimal drüber gehen. Past natürlich auch, das das endlich weg ist.

Ecke mit der Wartungsklappe und den Trafos fertig geweißlt
Fertige Geheimtüre

Als dann Dunkel war hab ich mich noch der Ecke mit der Geheimtüre gewidmet und geweißelt – weil Josef hatte das Eck gestern noch gegipst. Langsam gehen uns die Arbeiten aus, mit denen wir uns vor dem Ausstellung machen drücken können. Mist. 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.