Ein Teppich und ein Regal.

Teppichstreicheln für Fortgeschrittene
Teppichstreicheln für Fortgeschrittene

Mittwoch hat dann nicht geklappt, dafür dann aber Donnerstag. Nach all der Übung vom Dienstag flutschte es auch bestens. Wie so üblich, wenn die Arbeit fertig ist, weis man am Besten wie man es von Anfang an hat machen sollen. Auf jeden Fall schauts erstklassig aus, und es sollte klappen, dass der geplante Büro-Grundeindruck rüberkommt.

Das Regal in der Türnische
Das Regal in der Türnische

Nachdem der Teppich verlegt war, und die Freudensprünge erledigt haben wir gedacht, dass man am besten gleich das Regal in die Tuer steht. Dann ist es nicht nur aus dem Weg, sondern hält auch gleich den Teppich unten.  Gesagt, getan, und es schaut auch richtig gut aus. Gut, der Teil der Ausstellung muss dann etwas umgestaltet werden, aber das sollte eher von Vorteil sein.

Aber man sollte nie Jubeln bevor man alles bedach hat. In dem Fall wie man wieder rein und raus kommt. Also eigentlich sollte das ja wunderbar durch die andere Türe gehen. Also alles aufgeräumt, Licht aus und Heimgehen. Kurz vorm zuhauen der (anderen Tür wollte ich dann aber doch noch schauen ob aufsperren von Außen auch klappt. Nur mal so, weil es hat ja keinen Türgriff auf der Straßenseite.

Es stellt sich natürlich prompt heraus, dass zum einen mein Schlüssel garnicht richtig will, und Josefs zwar das schloss sperrt, aber die Falle nicht damit geöffnet wird. Wär ein schönes Foul gewesen, weil mit dem Regal eingebaut lässt sich die andere Tür nicht mehr öffnen.  Also, Regal wieder rausgerupft und den Ort der Niederlage durch die mittlere Türe verlassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.