Sinclair ZX 81

Netzteil mit fehlendem Eurostecker
Netzteil ZX81 ohne Stecker

Es ist an der Zeit, sich mit einem weiteren Computer der Ausstellung zu befassen. Mein erster eigener Computer war ein Sinclair ZX81, den ich 1982 für 249,– DM als Bausatz kaufte und nach Anmahnung und wochenlanger Lieferzeit in der Werkstatt meines Onkels zusammenbauen durfte. Der Verwandschaftsbesuch war somit gleich um einiges erträglicher.
Schon bald bemerkte ich, dass man mit 1 kB RAM nicht all zu viel anfangen kann. Ja, 1 kByte – 1024 Byte!! und davon muss man noch den Bildschirmspeicher abziehen. Durch diesen cleveren Schachzug des Herrn Clive Sinclair war der Computer wirklich günstig, dafür aber das Zubehör um einiges teurer. Für die 16 kB Speichererweiterung musste ich nochmals 220,35 DM von meinem Taschengeld hinlegen. Woher ist diesen Betrag so genau weiß?

Es ist immer wieder schön, in seinen alten “Herzblut”-Unterlagen noch Originalrechnungen zu haben.

Doch nun zu der “Reparatur” des Sinclair ZX81: Es ist eigentlich so wenig in diesem Rechner, dass fast nichts kaputt gehen kann. Das einzige Problem war, dass am Netzteil der Stecker fehlte. Dieser war schnell ersetzt und der ZX81 meldete sich am TV mit einem  inversen “K”.

Man muss damals schon viel Zeit übrig gehabt haben, denn die Geschwindigkeit des Basic ist schon äußerst langsam.

Startbildschirm des ZX81
Sinclair ZX81 Startbildschirm

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.